Skip to content Skip to footer
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Verbundenheit

12. August - 15. August

Verbundenheit – Vom Gleichgewicht und einem guten Weg, miteinander zu leben

 

„Wir schätzen uns nicht. In allen Teilen, nicht nur die Indigenen. Wir müssen uns wieder wertschätzen, an unsere Fähigkeiten glauben. Wir haben alles. Wir müssen nur unser Selbstwertgefühl zurückgewinnen. Wir müssen wieder lernen, zu regieren, zuzuhören, zu meditieren, zu kommunizieren. “ (nach: David Choquehuanca)

 

Die Welt ist dabei, aus den Fugen zu geraten. Dabei sollte materieller Wohlstand anfänglich jedem Einzelnen von uns zu einem besseren Leben verhelfen. Doch mit der einseitigen Betonung des Verstandes und den daraus resultierenden Entwicklungen in den letzten Jahrhunderten haben wir uns in der Welt der Materie verrannt und den Kontakt zueinander und zu der Erde verloren. Isolierung und Einsamkeit sind zu einem Teil unserer Gesellschaften geworden und ‚noch mehr von allem‘ scheint es nicht zu heilen.

Das alte Wissen um die energetischen Gesetzmäßigkeiten und ein ausgewogenes Zusammenleben sowie die Erfahrung, dass alles mit allem in Beziehung steht und wir ein integrierter Teil davon sind, hilft uns, zu erkennen, dass Individuum und Gemeinschaft, Mensch und Erde keine Gegensätze sind, die sich in ihrer Verwirklichung behindern, sondern sich wechselseitig bedingende, ergänzende und vervollständigende Teile eines Ganzen.

Indem wir uns ins Hier und Jetzt begeben, Begegnung und Verbundenheit erleben, verorten wir uns wieder im Inneren und im Leben selbst. Es öffnet die Tür, um uns wieder aufzurichten und wertzuschätzen, und lässt uns unsere Menschlichkeit und Würde zurückerobern, um wieder „freie und ausgeglichene Individuen zu werden, um harmonische Beziehungen mit den Anderen und unserer Umwelt aufzubauen – zu Wesen zu werden, die fähig sind, das eigene Gleichgewicht und das der Gemeinschaft aufrechtzuerhalten“ (David Choquehuanca, bolivianischer Vizepräsident und Aymara-Ältester der Kultur des vivir bien). 

 

Inhalte des Seminars
  • Die Elemente des Councils, einer aus alten Traditionen überlieferten Form der Begegnung und Kommunikation, zu der ein respektvoller Umgang gehören, eine tiefe und präsente Form des Zuhörens und Sprechens, jenseits von urteilen oder analysieren, Kreisform und Redestab, Wertschätzung und Feiern; 
  • die Konsensbildung, bei der es um das entstehen lassen von Entscheidungen geht, die allen dienen und jede Stimme in ihrer individuellen Verschiedenheit gleichermaßen zählt;
  • die Verbindung zur Erde.

Es werden Theorie und Praxis zu Council und Konsens angeboten, Achtsamkeits- und meditative Übungen in der Natur, Übungen zum präsenten Zuhören und Sprechen, eine gemeinsame Erdzeremonie. Basis und strukturierenden Rahmen bildet das Council. 

Der Fokus liegt auf der direkten Erfahrung, insofern kann die gesamte Zeit als Praxis genommen werden. Es wird immer wieder Raum für Fragen geben.

 

Bitte ein kleines unverpacktes Give-away mitbringen. 

 

Die Leiterin dieses Seminars ist Antje Kalbe.

 

Anmeldung und Information

Telefon: +49 (0) 15 77 – 8 21 49 03

Mail: post@schamanische-begleitung-ruhr.de 

Website: www.schamanische-begleitung-ruhr.de/angebote

Unterkunft und Verpflegung

Für die Anmeldung zur Unterkunft und Verpflegung bitte eine E-Mail an orga@pauenhof.de senden.

 

 

 

 

Details

Beginn:
12. August
Ende:
15. August
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
www.schamanische-begleitung-ruhr.de/angebote

Veranstalter

Antje Kalbe
Telefon:
+49 (0) 15 77 – 8 21 49 03
E-Mail:
post@schamanische-begleitung-ruhr.de
Webseite:
www.schamanische-begleitung-ruhr.de

Veranstaltungsort

Pauenhof
Pauendyck 1
Sonsbeck, Nordrhein-Westfalen 47665 Deutschland
Google Karte anzeigen