Skip to content Skip to footer
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Stimmen des Erwachens – Die ersten freien Frauen“ mit Ayya Santacitta und Ayya Anopama

20. November um 19:00 - 27. November um 12:00 CET

„Stimmen des Erwachens – Die ersten freien Frauen“ mit Ayya Santacitta und Ayya Anopama

In diesem Retreat möchten wir uns anhand der Gedichtsammlung “The First Free Women”, die von den Therigatha und damit der ältesten Frauenliteratur der Welt inspiriert ist, mit der Weisheit der allerersten Nonnen zur Zeit des Buddha vertraut machen. Diese Frauen kamen aus allen Lebensbereichen und Gesellschaftsschichten und ihr Erwachen nahm viele Formen an. Ihre Erfahrungen und Einsichten sind unmittelbar relevant für unser Leben im Hier und Jetzt. Die Gedichte verbinden uns mit ihren Herausforderungen und Zweifeln, sowie der Beharrlichkeit und dem tiefen Mitgefühl, die diese mutigen Frauen verkörperten. Die atemberaubende Klarheit und Direktheit dieser Gedichte bietet uns zeitlose Anleitung und Inspiration für unsere Meditationspraxis. 

Aus dem Vorwort der Gedichtsammlung: „Für mich waren diese Gedichte eine Einladung, Licht in die verborgenen Ecken und die zerbrochenen Teile zu bringen, in die verwirrten Teile und die wütenden Teile, in all diejenigen Teile, die beiseite geschoben wurden. Denn nur wenn wir alles auf den Pfad bringen, kann der Pfad uns wirklich verwandeln.” (Bhikkhuni Anandabodhi)

In diesem Retreat werden wir stille Meditation sowie Kontemplation und Elemente des Einsichts-Dialoges (interpersonelle Meditation) unter Einbeziehung dieser Gedichte praktizieren, um tiefe Einsicht und Mitgefühl zu entwickeln. Meditation im Sitzen, Gehen und in der Bewegung sind dabei eingebunden.

Wir heißen Praktizierende jeglicher Gender Identität und -Ausdrucksform herzlich willkommen, diese Gedichte laden alle ein.

Um mehr über Ayya Santacitta und Ayya Anopama zu erfahren, könnt ihr euch auf den folgenden Seiten informieren: Ayya Santacitta und Ayya Anopama.

Über den Einsichts-Dialog

Der Einsichts-Dialog ist eine interpersonelle Meditationspraxis, die meditatives Gewahrsein, die Weisheitslehren des Buddha und die Kraft der Beziehung zusammenbringt, um unsere gegenwärtige Erfahrung zu erforschen und tiefe Einsicht zu entwickeln.

Zeitraum des Retreats: Das Retreat beginnt am Samstag, dem 20.November, 2021 um 19:00 Uhr und endet am Samstag, dem 27.November, 2021 um 12:00 Uhr. Anreise ist zwischen 14.00-17.00 Uhr am 20.November 2021.

Voraussetzungen: Erfahrung mit Meditation. Dies kann eine reguläre Meditationspraxis, die Teilnahme an einem Meditationskurs/Retreat oder Erfahrung mit Achtsamkeitspraxis und/oder MBSR/MSC beinhalten.

Die Teilnehmenden werden gebeten, für die gesamte Dauer des Seminars teilzunehmen und dabei die folgenden Fünf Ethischen Grundsätze – Ein Training in Harmlosigkeit und Mitgefühl sowie Edle Stille einzuhalten. 

Begrenzter Raum: Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Die Plätze werden in der Reihenfolge eingehender Anmeldungen vergeben. 

Sollte das Retreat durch mögliche Beschränkungen wegen Covid-19 zum gegeben Zeitpunkt als Präsenz-Retreat nicht durchgeführt werden können, wird es als online-retreat abgehalten.

Kosten

Unterkunft: Die folgenden Preise gelten jeweils pro Nacht:

Einzelzimmer: 26 EUR
Einzelzimmer mit Bad: 35 – 45 EUR
Doppelzimmer: 22 EUR
3er-Zimmer: 18 EUR

Mehrbett: 12 EUR

Verpflegung: In der Verpflegung enthalten sind Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Kaffee, Tee und Kekse. Pro Tag fallen 25€ an und für Allergiker 27€. Wasser aus der Leitung ist kostenfrei, Wasser pro Flasche beläuft sich auf 1€.

 

Registrierungsgebühr: Die Registrierungsgebühr beträgt 50€.

 

Stornierungsgebühr: Bei Absagen fallen Stornierungsgebühren an. Bei Absagen bis zum 20. und 21. Oktober beläuft sich die Stornierungsgebühr auf 50€, ab dem 21. Oktober – 20. November sind es 100€. Bei der Online-Variante erfolgt eine Teilerstattung.

 

Bezahlung: Die Kosten bitte per Überweisung an das unten genannte Bankkonto oder Bar mitbringen. Kartenzahlung ist nicht möglich.
Bankkonto:
Pauenhof e.V.
IBAN: DE82 3546 1106 3020 0470 10
SWIFT: 354 611 06
Dana

Dana ist ein wesentlicher Bestandteil buddhistischer Geistes- und Herzensschulung. Es kommt aus dem Sanskrit, bedeutet so viel wie «freie Gabe», «freies Spenden» und ist eng verwandt mit dem lateinischen «Dona» oder «Donare», was ebenfalls Schenken oder Geben bedeutet.

Freizügigkeit als spirituelle Praxis ist das Üben des Gebens und Empfangens, ein Auseinandersetzen mit den eigenen Prioritäten: Was ist mir wirklich wichtig in diesem Leben? Wie drückt sich dessen Erkennen in meinem Verhalten, in meinen Entscheidungen aus? Was unterstütze und ermögliche ich mit meinem Geld?

Auch LehrerInnen mit Dana als Lehr- und Unterhaltsform brauchen eine finanziell Basis, um ihre Lehrtätigkeit mit vollem Einsatz leisten zu können. Alle Schüler/Innen sollen teilhaben können an der Lehre. Und so sind sie aufgefordert, nach ihren Möglichkeiten diese Lehrtätigkeit zu unterstützen. Unterschiedliche Seminare haben unterschiedliche Teilnehmerzahlen, die Lehrer und Lehrerinnen haben unterschiedliche finanzielle Verpflichtungen, Reisespesen und Materialkosten, etc…

Als Richtlinie für Dana empfehlen wir für Kurse/Retreats mit über zehn Teilnehmenden € 30.- pro Tag mit einzuplanen. Jeder Kurs bedarf intensiver Vorbereitung, die An- und Abreisetage bitten wir auch zu berücksichtigen. Spenden für die Lehrerinnen bitte am Kursende in die Dana-Box legen oder mittels PayPal überweisen.

Anmeldung

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus. Sie erhalten nach der Anmeldung eine Bestätigungs-E-Mail.

Details

Beginn:
20. November um 19:00 CET
Ende:
27. November um 12:00 CET
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Pauenhof e.V.
E-Mail:
orga@pauenhof.de
Webseite:
www.pauenhof.de

Veranstaltungsort

Pauenhof
Pauendyck 1
Sonsbeck, Nordrhein-Westfalen 47665 Deutschland
Google Karte anzeigen