Do Tulku Rinpoche

Do Tulku Rinpoche wurde 1985 in Südindien geboren. Sein elfjähriges Training in buddhistischer Philosophie, Praxis und Debatte absolvierte er mit dem Titel eines Acharya im Dzongsar Khyentse Chokyi Lodro Institut. Dort und auch in Schulen, lehrte er anschließend für ein Jahr und leitete Retreats für Mönche. Er erhielt Belehrungen, Übertragungen und Einweihungen  von S.H. Dalai Lama, S.H. Sakya Trizin,  Khenchen Kunga Wangchuk, Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche, Jigdral Dagchen Rinpoche, Luding Khenchen Rinpoche und anderen. Rinpoche ist ein Übersetzer im 84000 Projekt. Er ist Laienpraktizierender und wohnt im Rheinland mit seiner Familie.
Do Tulku Rinpoche wird geschätzt für seine gelehrte, interaktive und oft unkonventionelle und humorvolle Art, mit der er die buddhistischen Lehren vermittelt.

Retreat mit Do Tulku
GASTVERANSTALTUNG

Parting from the 4 Attachments
Aufgeben der 4 Abhängigkeiten,
Freitag 13. bis Sonntag 15. Juli 2108

Es ist einer der wichtigsten Texte der Sakya Tradition in dem sich die Gesamtheit der Buddhistische Lehren wiederfindet:

4 grundlegende Axiome, die als Voraussetzung zur Befreiung gesehen werden.

Haftest du an diesem Leben, übst du kein Dharma aus.
Haftest du am Darseinskreislauf, hast du keine Entsagung.
Haftest du am eigenem Vorteil, übst du nicht Bodhicitta.
Haftest du im Greifen, hast du nicht die Sicht.

Wir beginnen am Freitagabend mit einer kurzen Vorstellung von Do Rinpoche, der uns in die Traditionen der Sakyaschule einführen wird und die Grundlagen dieses Textes erläutert.

Morgens stille Meditation um 7.00 Uhr
Erste Erläuterungen zum Text ab 10.00 bis 12.00 Uhr
Weiter um 15.00 Uhr und 17.00 Uhr
19.30 Abendmeditation und Dharma Talk.
Ähnlich an den folgenden Tagen. Der Kurs endet gegen 14.00 Uhr.

 Anmeldung: orga@pauenhof.de