Visu Teoh

Visu TeohVisu Teoh, 63, einstmaliger Journalist und ehemaliger buddhistischer Mönch, praktiziert die buddhistische Meditation seit 1982 und leitet seit 25 Jahren Retreats. Für mehr Information über ihn und seine Lehren wendet Euch bitte an seine Webseite:
www.visuteoh.net
Email: visuteoh@mind-at-peace.net


04.05. – 14.05. 2017
 
und  07.09. – 17.09. 2017
METTA (Liebende Güte) und ACHTSAMKEITS-Retreat | Englisch – Deutsch

Termin Mai:
Ihr könnt am gesamten 11-Tage Retreat teilnehmen oder nur am Wochenende vom 04. bis 07. Mai und dem Wochenende vom 11. bis 14. Mai 2017. Die Zeit für Check-in ist um 18.00h am 04. Mai. Das Retreat endet nach dem Mittagessen um 13.30h am 14. Mai (bzw. um 13.30h am 7. Mai für die, die nur am ersten Wochenende kommen).
Termin September:
Ihr könnt am gesamten 11-Tage Retreat teilnehmen oder nur am Wochenende vom 7. bis 10. Sept. und dem Wochenende vom 14. bis 17. Sept. 2017. Die Zeit für Check-in ist um 18.00h am 7. Sept. Das Retreat endet nach dem Mittagessen um 13.30h am 17. Sept. (bzw. um 13.30h am 10. Sept. für die, die nur am ersten Wochenende kommen).

Über das Retreat
Wenn Liebende Güte und Achtsamkeit intensiv kultiviert und entwickelt werden, bewirken sie eine bemerkenswerte Umwandlung in unserem Geist und Herzen, und in Folge eine große positive Veränderung in unserer Beziehung und Annäherung zum Leben.

Eine Praxis braucht die andere. Ohne die lebensspendende Feuchtigkeit der Liebenden Güte wird Achtsamkeit trocken, unpersönlich und abgetrennt von den Wesen. Liebende Güte bringt die Herzlichkeit in die Achtsamkeit. Sie erhebt und beglückt das Herz und fördert harmonische und zuträgliche Beziehungen.

Auf der anderen Seite kann Liebende Güte, ohne die vernünftige und objektive Unterstützung der Achtsamkeit, aus dem Gleichgewicht geraten und nicht in der fähigsten und wirksamsten Weise ausgerichtet sein. Achtsamkeit ist der Boden, der Weisheit nährt, die ihrerseits alle Aspekte unseres Lebens prägt.

Achtsamkeit und Liebende Güte sind sich ergänzende Übungsbereiche. Einer unterstützt und verstärkt den anderen. Sie sind beide erstrebenswert und unerlässlich in unserem Leben.

In diesem Retreat wird Visu Teoh uns sowohl in der Praxis der Liebenden Güte als auch der Achtsamkeit führen. Wir werden ein tiefes Verständnis und Wertschätzung dieser beiden wichtigen geistigen Qualitäten erlangen und in der Lage sein, sie wirksam in unserem täglichen Leben anzuwenden.

Zusätzlich wird Visu uns in die anderen drei edlen Praktiken des Mitgefühls (Karuna), der Wertschätzenden Freude (Mudita) und des Gleichmuts (Upekkha) einführen, die zusammen mit Liebender Güte (Metta), die Vier Edlen Verweilungszustände ausmachen, die der Buddha uns genannt hat.

Wir werden unser Retreat im edlen Schweigen verbringen, zwischen Sitz- und Geh-Meditation abwechseln, Liebende Güte ausstrahlen und Achtsamkeit kultivieren. Es wird jeden Tag abends einen Dhamma-Vortrag geben und ein tägliches persönliches Interview mit dem Lehrer.

Das Retreat wird auf Englisch mit deutscher Übersetzung geführt.

Anmeldung: orga@pauenhof.de
Kosten: Anmeldung 50 Euro
& Übernachtungs- und Verpflegungskosten: ab 30 bis 62 Euro pro Person/Tag
& Lehrerhonorar: auf Spendenbasis am Ende des Retreats (Dana* – Seitenende)

04.05. – 14.05. 2017  and  07.09. – 17.09. 2017
METTA (Lovingkindness) and MINDFULNESS Retreat

Retreat May:
On May come for the full 11-day retreat or for just the weekend of May 4 to 7 and the weekend of May 11 to 14. Checking-in time is 18:00 on May 4. The retreat concludes after lunch at 13:30 on May 14 and at 13:30 on May 7 for those coming only for the first weekend.
Retreat September:
On Sept come for the full 11-day retreat or for just the weekend of Sept 7 to 10 and the weekend of Sept 14 to 17. Checking-in time is 18:00 on Sept 7. The retreat concludes after lunch at 13:30 on Sept 17 and at 13:30 on Sept 10 for those coming only for the first weekend.

About the Retreat
When lovingkindness and mindfulness are strongly cultivated and developed, they bring about a remarkable transformation of our mind and heart and consequently a big positive change in our relationship and approach to life.

One needs the other. Without the life-nourishing moisture of lovingkindness, mindfulness becomes dry, impersonal and disconnected from beings. Lovingkindness puts the heartfulness into mindfulness. It uplifts and gladdens the heart and promotes harmonious and beneficial relationships.

On the other hand, without the rational and objective support of mindfulness, lovingkindness can become unbalanced and not directed in the most skilful and effective way. Mindfulness is the soil that nourishes wisdom which, in turn, informs all aspects of our life.

Mindfulness and lovingkindness are complementary practices. One supports and enhances the others. They are both desirable and indispensable in our life.

In this retreat, Visu Teoh will guide us in the practice of both lovingkindness and mindfulness. We will gain a strong understanding and appreciation of these two important mental qualities which we will then be able to apply effectively in our everyday life.

In addition, Visu will introduce us to the three other sublime practices of Compassion (Karuna), Appreciative Joy (Mudita) and Equanimity (Upekkha) which together with Lovingkindness (Metta) make up what the Buddha called The Four Sublime Abidings (Brahmavihara).

We will spend our retreat in noble silence, alternating between sitting and walking meditation, radiating lovingkindness and cultivating mindfulness. There will be a daily evening Dhamma Talk and a daily personal interview with the teacher.

The retreat will be conducted in English with translation into German.

Visu TeohVisu Teoh, 63, a former journalist and former Buddhist monk, has been practising Buddhist meditation since 1982 and leading retreats for the past 25 years. For more information on Visu and his teachings please refer to his website at www.visuteoh.net
email: visuteoh@mind-at-peace.net

 

Registration and inquiry: orga@pauenhof.de
Cost: Registration deposit 50 Euro.
Board and Lodging: from 30 to 62 Euro per person/day.
Teacher’s honorarium: On donation basis at end of retreat.

 

DANA* Spende für Lehrer/Innen

Dana ist ein wesentlicher Bestandteil buddhistischer Geistes- und Herzensschulung. Es kommt aus dem Sanskrit, bedeutet so viel wie «freie Gabe», «freies Spenden» und ist eng verwandt mit dem lateinischen «Dona» oder «Donare», was ebenfalls Schenken oder Geben bedeutet.

Freizügigkeit als spirituelle Praxis ist das Üben des Gebens und Empfangens, ein Auseinandersetzen mit den eigenen Prioritäten:
Was ist mir wirklich wichtig in diesem Leben? Wie drückt sich dessen Erkennen in meinem Verhalten, in meinen Entscheidungen aus? Was unterstütze und ermögliche ich mit meinem Geld?

Auch LehrerInnen mit Dana als Lehr- und Unterhaltsform brauchen eine finanziell Basis, um ihre Lehrtätigkeit mit vollem Einsatz leisten zu können. Alle Schüler/Innen sollen teilhaben können an der Lehre. Und so sind sie aufgefordert, nach ihren Möglichkeiten diese Lehrtätigkeit zu unterstützen.

Unterschiedliche Seminare haben unterschiedliche Teilnehmerzahlen, die Lehrer und Lehrerinnen haben unterschiedliche finanzielle Verpflichtungen, Reisespesen und Materialkosten, etc…
Als Richtlinie für Dana empfehlen wir für Kurse/Retreats mit über zehn Teilnehmenden € 30.- pro Tag mit einzuplanen. Jeder Kurs bedarf intensiver Vorbereitung, die An- und Abreisetage bitten wir auch zu berücksichtigen. Die Spende für den Lehrer bitte am Kursende in die Dana-Box legen.