Bhante Dhammadipa

26.08. – 04.09. 2016
11.09. – 18.09. 2015 

Ven BHANTE DHAMMADIPA /
Deutsch &
Venerable SISTER DHAMMARAMA
/ English
INTENSIVE VIPASSANA SILENT RETREAT

Bhante DhammadipaBhante Dhammadipa ist ein weltweit lehrender Meditations Meister. Sein Verständnis umfasst sowohl die Theravada als auch die Mahayana Tradition. Geboren in Tschechien lernte er ein dutzend Sprachen fließend , darunter auch einige asiatische Sprachen. 1987 empfing er die traditionelle Theravada Ordination in Sri Lanka und praktizierte bei Ven. Sri Nanrama Mahathera. Ab 1989 praktizierte er bei Ven. Pa Auk Sayadaw und wurde von Ihm als erster westlicher Schüler gesehen, der qualifiziert ist Meditation zu lehren. Bhante ist auch in die Mahayana Tradition des Chan Buddhismus ordiniert. Seit über 20 Jahren lehrt Bhante Dhammadipa nun Meditation in Asien, Nord- und Südamerika und Europa.

Ven Bhante Dhammadipa is an world-renowend expert and meditation master, teaching all over the world. He has an deep understanding of both Theravada and Mahayana meditation. Born in Chech Republic he was trained to speak several languages fluently. including Asian languages. 1987, he received traditional Theravada ordination in Sri Lanka, where he practiced meditation under Ven. Sri Nanarama Mahathera. From 1989 he practiced meditation with Ven.Pa Auk Sayadaw in Myanmar and is considered by the Sayadaw to be the first Western disciple qualified to teach meditation. Bhante is also ordained into the Mahayana Traditions of Chan Buddhism. Over the last 20 years Ven Dhammadipa has taught meditation in America , South America many Asian countries and Europe.

Info: orga@pauenhof.de
Kosten: Anmeldung 60 Euro
& Übernachtungs- und Verpflegungskosten: ab 30 bis 62 Euro pro Person/Tag
& Lehrerhonorar: Spende (Dana* – Seitenende)


DANA*
Spende für Lehrer/Innen

Dana ist ein wesentlicher Bestandteil buddhistischer Geistes- und Herzensschulung. Es kommt aus dem Sanskrit, bedeutet so viel wie «freie Gabe», «freies Spenden» und ist eng verwandt mit dem lateinischen «Dona» oder «Donare», was ebenfalls Schenken oder Geben bedeutet.

Freizügigkeit als spirituelle Praxis ist das Üben des Gebens und Empfangens, ein Auseinandersetzen mit den eigenen Prioritäten:
Was ist mir wirklich wichtig in diesem Leben? Wie drückt sich dessen Erkennen in meinem Verhalten, in meinen Entscheidungen aus? Was unterstütze und ermögliche ich mit meinem Geld?

Auch LehrerInnen mit Dana als Lehr- und Unterhaltsform brauchen eine finanziell Basis, um ihre Lehrtätigkeit mit vollem Einsatz leisten zu können. Alle Schüler/Innen sollen teilhaben können an der Lehre. Und so sind sie aufgefordert, nach ihren Möglichkeiten diese Lehrtätigkeit zu unterstützen.

Unterschiedliche Seminare haben unterschiedliche Teilnehmerzahlen, die Lehrer und Lehrerinnen haben unterschiedliche finanzielle Verpflichtungen, Reisespesen und Materialkosten, etc…
Als Richtlinie für Dana empfehlen wir für Kurse/Retreats mit über zehn Teilnehmenden € 30.- pro Tag mit einzuplanen. Jeder Kurs bedarf intensiver Vorbereitung, die An- und Abreisetage bitten wir auch zu berücksichtigen. Die Spende für den Lehrer bitte am Kursende in die Dana-Box legen.